Aktuelles

 
         
 
     

      

Die letzten besonderen Projekte sollen auf keinen Fall unerwähnt bleiben!!!

Natürlich ist für jeden einzelnen der eigene Event etwas Besonderes, jedoch waren
diese mit einem gewissen Mehraufwand "behaftet"!

 


Im September 2010 hatten wir

unser Zirkus-Spektakel:

Dafür haben wir ein Zirkuszelt mit Arena

und Zuschauertribüne errichtet, damit

die Kinder auch wirklich vom Zirkusfieber

angesteckt werden!

Aber, da brauchten wir uns wohl keine

Sorgen zu machen, denn alle Kinder waren

gleich bei der Sache:

Rollenverteilung, Kostüme auswählen,

Requisiten herstellen und Nummer einstudieren

hat bei allen prima geklappt!

Der Hunger war dann auch entsprechend,

doch nach einer Eß-und Trinkpause folgte

bereits die Generalprobe.

(Die Zirkustorte

für hungrige Akrobaten )

     (Das Eingangsschild )

Die Mamas und Papas wurden

als Zuschauer eine Stunde vor

Abholzeit zur großen Vorstellung

geladen!

 
     

Das selbst erarbeitete Programm umfasste

ganze acht Nummern und es gab natürlich

eine kleine Pause, in welcher ein

"Popkornverkäufer" das selbstgemachte,

in kleine Tüten verpackte Popkorn in einem

Bauchladen tragend verteilte!

 

Von Akrobatik, Pferdedressur, Zauberei bis

hin zu Clowns und einem Dompteur mit

wilden Raubkatzen war alles dabei!

Die Parade bildete den Schluß und die

begeisterten Eltern und Geschwister

konnten ihre müden, aber glücklichen

Zirkuskinder mit nach Hause nehmen.

     

Am 31.10.2010 (Halloween) öffnete

das Eventel-Geisterhaus

seine gruselige Pforte:

Wir haben das gesamte Erdgeschoß unseres

Wohnhauses in der Hauptstraße in Jettenbach

tagelang als Gruselkabinett umgestaltet.

Es wurden verschiedene "Zimmer" errichtet,

die durch schwarz verhangene Durchgänge

von einander getrennt waren.

Mit Hilfe eines selbstgebauten "Rollstuhls"

wurden die Kinder oder Besucher herumgefahren,

natürlich von einer recht gruseligen Gestalt...

     

Die ganze Aktion wurde von Eventel und

einigen freiwilligen Jettenbacher Eltern und

Kindern für alle Kinder und Jugendliche des

Umkreises und für einen guten Zweck,

nämlich die Sanierung des Spielplatzes im Ort,

veranstaltet (Eintritt gegen Spende!)

<--- "Schwester Satania" (rechts im Bild)

Ihr kam diese ehrenvolle Aufgabe zu!

Links daneben "Dracula" ein "Vetter 3. Grades".

Dieser pflegt, wie wir alle wissen, seltsame "Marotten" ....(siehe unten)

     

Hier sind noch einige Mitwirkende :

Hexe Griselda---->

 
 
 

...z.B. in Särgen zu schlafen und plötzlich

zu erwachen, wenn

der Glockenschlag ertönt!

     
 

<---- Beteiligte Kinder

Skelettpuppenspieler

Die beiden Mädchen waren im Schwarzlicht allerdings nicht zu sehen. Nur die Skelett-Marionetten hatten ihren Auftritt!

"Ein Küßchen für Bruder Theodor"

Er ist leicht erregbar und ein wenig verrückt, also muß man sehr höflich zu ihm sein...(siehe unten)

 
 
     
 
zum Seitenanfang